Tribulus Terrestris – ein Ratgeber, Was ist Tribulus Terrestris, Welche Wirkung hat es

Eine Produktbezeichnung wie „Tribulus Terrestris“ klingt natürlich exotischer als die deutschen Pflanzen-Bezeichnungen „Erd-Burzeldorn“ oder „Erdsternchen“. Interessant ist aber nicht die Bezeichnung dieser Pflanze, sondern die Wirkung ihres Extraktes. Tribulus Terrestris-Extrakt wird gerne als natürliches Potenzmittel und Steroidersatz oder Anabolikum von Bodybuildern und Athleten genutzt. Darüber hinaus erschließen sich mittlerweile aber auch andere Kundenkreise.

Tribulus Terrestris Nebenwirkungen

Ob Tribulus Terrestris Bodybuilding tatsächlich effektiver machen kann, bezweifeln seriöse Fachleute. Auch die förderliche Wirkung von Tribulus Terrestris auf die Potenz ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen. Das Problem liegt aber vor allem im Mangel an wissenschaftlich haltbaren Tribulus Terrestris Studien mit einer ausreichenden Zahl von menschlichen Probanden, die diesen Wirkungen nachgehen. Lediglich Tier- oder Laborstudien mit positiven Ergebnissen und zeitlich begrenzte Menschenstudien mit geringen Probandenzahlen liegen bereits vor.

Was ist Tribulus Terrestris?

Tribulus Terrestris ist eine Pflanze aus der Familie der Burzeldorne. Diese ist botanisch in die Reihe der Jochblattgewächse einzuordnen. Die Pflanze gedeiht vornehmlich in wärmeren Regionen Afrikas, Asiens oder Australiens. Man unterscheidet in der Botanik vier verschiedene Varietäten.

Tribulus Terrestris Studie

Mit dem Begriff „Tribulus Terrestris“ wird auch ein Extrakt bezeichnet, der gerne von Männern als natürliches Potenzmittel, Muskelaufbaumittel und Kraft-Booster beim Bodybuilding und beim Kraftsport genutzt wird. Im Fachhandel für Sport-Nahrungsergänzung finden sich zahlreiche Produkte, die mit Tribulus Terrestris Extrakt angereichert sind. Besonders interessant sind dabei die in den Extrakten enthaltenen Saponine. Diese sollen für die Wirkung auf die Potenz und den Zuwachs an Muskulatur und Kraft verantwortlich sein. Das sind gleich drei gute Gründe, aus denen heraus viele Männer Tribulus Terrestris kaufen.

Ürbigens: Moringa Öl Erfahrungen finden Sie hier

Ob die beworbene und somit erwartete Tribulus Terrestris Wirkung tatsächlich eintritt, ist jedoch schwer festzustellen. Inwieweit Tribulus Terrestris die Prostata, die Muskelbildung oder die Potenz positiv beeinflusst, ist im Detail nur schwer nachweisbar. Der Grund: Oft werden noch andere Zutaten zu einem Tribulus Terrestris-Präparat addiert. Auf dem Markt sind kaum Monopräparate zu finden. Doch nur wenn in einem Präparat ausschließlich Tribulus Terrestis-Extrakt enthalten ist, kann überhaupt ein Bezug zu einer Wirkung hergestellt werden.

So wurden beispielsweise neben dem Tribulus-Extrakt schon Hormone und Steroide in entsprechenden Produkten gefunden. Außerdem ist es sehr wahrscheinlich, dass ambitionierte Kraftsportler und Bodybuilder gleich eine ganze Reihe von Nahrungsergänzungen nutzen, um den Muskelaufbau zu optimieren. Erzielte Effekte wie erhöhte Potenz, mehr Leistungskraft und erkennbarer Muskelzuwachs sind daher kaum auf ein einziges Nahrungsergänzungspräparat zurückzuführen.

Welche Wirkung hat Tribulus Terrestris?

Bei der Tribulus Terrestris Wirkung muss man unterscheiden. Auf der einen Seite steht die versprochene Tribulus Terrestris Wirkung, die der Hersteller bewirbt. Auf der anderen Seite sind die Tribulus Terrestris Erfahrungen zu bewerten, die von Konsumenten im Netz geteilt wurden. Hier berichten Menschen, die regelmäßig Tribulus Terrestris kaufen und damit gute Erfahrungen machen.

Auf der dritten Seite steht das, was eine Tribulus Terrestris Studie an Effekten nachweisen könnte. Diese drei Kategorien stehen als Bewertungsmaßstäbe nebeneinander – und ihre Ergebnisse können sehr unterschiedlich ausfallen. Objektive und subjektive Bewertungen stehen als gleichberechtigt nebeneinander und sind kaum unterscheidbar.

1. Die Tribulus Terrestris Wirkung laut Hersteller

Seitens der Hersteller wird als mögliche Tribulus Terrestris Wirkung eine Potenzsteigerung, ein Muskelzuwachs, eine Energiesteigerung und bessere Trainingsleistung propagiert. Tribulus Terrestris Extrakt gilt demnach als natürlicher Testosteron-Booster. Damit gilt Tribulus Terrestris im Bodybuilding als das Nonplusultra unter den Nahrungsergänzungen.

Lesetipp: Erfahrungen Sie alles über Ginseng Kapseln!

2. Tribulus Terrestris in Volksmedizin und Medizin

In China sind volksmedizinische Verwendungen von Tribulus Terrestris als Aphrodisiakum, als Antiseptikum oder als Heilmittel bei Leberstörungen, Nierenproblemen und Herz-Kreislauf-Problemen bekannt. Den Nieren dürfte die leicht entwässernde Wirkung des Tribulus terrestris Extraktes tatsächlich zugutekommen. Westliche Schulmediziner halten jedoch nichts von solchen Präparaten. Sie teilen daher nicht die positiven Erfahrungen derer, die Tribulus Terrestris kaufen. Als Grund geben sie den Mangel an seriösen Beweisen für die behaupteten Wirkungen an.

Noch weniger interessiert sich die Pharmaindustrie für die behaupteten Effekte solcher Sportler-Supplements. Dieser Industrie obliegt die Überwachung und Regulierung von Nahrungsergänzungspräparaten nämlich nicht. Folglich sieht sie keinen Nutzen in solchen Präparaten, sondern eher eine unwillkommene Konkurrenz. Abgesehen davon sind viele der propagierten Wirkungen von Tribulus Terrestris-Extrakten aus ihrer Sicht zu schwach oder gar nicht existent. Dass Tribulus Terrestris auf die Potenz wirkt, halten Pharmakologen für Humbug. Nicht nachweisbar ist demnach auch, dass Tribulus Terrestris der Prostata nützt.

3. Die erhofften Wirkungen, auf die Bodybuilder schwören

Wenn Tribulus Terrestris im Bodybuilding verwendet wird, stehen die vermeintlich potenzfördernden und muskelbildenden Saponine im Vordergrund. Die Hauptzutaten von entsprechenden Sport-Supplementen werden in hoher Dosis standardisiert. Der Extrakt aus dem Burzeldorn wird meist in Kapselform oder als Pulverpräparat verkauft. Um die versprochenen Effekte zu optimieren, fügen die Hersteller dem Tribulus Terrestris-Extrakt oft noch andere pflanzliche Extrakte, Vitamine, Spurenelemente wie Zink oder Mineralstoffe hinzu.

Es ist kein Zufall, dass Tribulus Terrestris eines der am häufigsten verkauften Nahrungsergänzungsmittel in Online-Bodybuilder-Shops ist. Die erhoffte Wirkung von Tribulus Terrestris Extrakt ist eine Stimulierung der Hypophyse. Diese soll anschließend mehr von dem lutenisierenden Hormon (LH) produzieren. Dieses sorgt wiederum dafür, dass die sogenannten Leydig-Zellen in den männlichen Hoden aktiviert werden. Das soll letztendlich eine erhöhte Testosteron-Produktion zur Folge haben.

4. Tribulus Terrestris in Forschungsergebnissen

Die Hersteller berufen sich bei den behaupteten Effekten auf einige Tribulus Terrestris Studien, die eine Steigerung des Testosteronspiegels um bis zu 70 Prozent für machbar halten. Ob diese Studien seriös sind oder nicht, wird den Konsumenten nicht gesagt. Zum Thema Tribulus Terrestris Studien findest Du weiter unten einen separaten Abschnitt. Vorerst geht es um Tribulus Terrestris Erfahrungen und die Beantwortung weiterer wichtiger Fragen.

Welche Nebenwirkungen hat Tribulus Terrestris?

Als bekannte, aber den Konsumenten wenig belastende Tribulus Terrestris Nebenwirkung gilt eine leicht entwässernde Wirkung. Weitere Tribulus Terrestris Nebenwirkungen sind bei bestimmungsgemäßem Gebrauch nicht zu erwarten. Wer ein Tribulus-Präparat bewusst überdosiert, kann es mit leichten Magen-Darm-Beschwerden zu tun bekommen. Das ist neben dem Entwässern die einzige bekannt gewordene Tribulus Terrestris Nebenwirkung überhaupt. Über Langzeitwirkungen ist nichts bekannt, wohl aber über Wechselwirkungen.

Lesetipp: Wollten Sie schon immer wissen, ob Eurycoma Longifolia tatsächlich wirkt?

Eine unangenehme Tribulus Terrestris Nebenwirkung ist, dass die Wirkung einer wochenlangen Tribulus Terrestris-Kur als Dopingversuch angesehen wird. Da Kraftsportler keine anabolen Steroide verwenden dürfen, behelfen sie sich eben mit pflanzlichen Extrakten, die eine ähnliche Wirkung entfalten sollen. Fakt ist, dass Tribulus Terrestris oder ähnliche Präparate bisher nicht auf den Dopinglisten stehen. Daher sind sie bisher legal.

Wahr ist aber auch, dass eine Steigerung der Testosteronproduktion – wodurch auch immer – fast immer als Dopingversuch geahndet wird. Wer also Kontrollen vor, während oder nach Wettbewerben befürchten muss, sollte lieber keine Tribulus Terrestris-Kapseln einnehmen.

Wer möchte Tribulus Terrestris kaufen?

Die Käuferkreis von Sport-Supplementen mit Tribulus Terrestris ist unterschiedlich zusammengesetzt. In der Hauptsache sind es männliche Kraftsportler, Athleten und Bodybuilder, die auf Nahrungsergänzung mit Tribulus Terrestris-Extrakt setzen. Mittlerweile bedienen sich aber auch viele Hobbysportler an solchen Nahrungsergänzungen. Zudem möchten alle Männer ihre Potenz und ihren Testosteronspiegel pushen. Sie bedienen sich bei milden Potenzproblemen gerne an natürlichen Potenz-Boostern. Wenn diese auch noch einen Muskelzuwachs versprechen, umso besser.

Solche Natur-Präparate funktionieren erfahrungsgemäß aber nur nach längerer Einnahme. Wer mehr als ein halbes Jahr unter anhaltenden Erektionsstörungen leidet, ist meistens mit einem PDE-5-Hemmer wie Viagra besser bedient. Doch nicht alle Männer mit erektiler Dysfunktion können solche Potenzmittel einnehmen. Wenn gesundheitliche Bedenken gegen die Verwendung eines PDE-5-Hemmers sprechen, könnten die Betroffenen es mit einem Tribulus Terrestris-Präparat versuchen. Viele Männer, die Tribulus Terrestris kaufen, nehmen das Präparat kurmäßig über mehrere Wochen ein. Welche Tribulus Terrestris Erfahrungen sie damit machen, kann jeder im Netz nachlesen.

Beim Abnehmen soll auch die Herzolex Ultra Diätpille helfen, doch tut sie das echt?

Kapseln mit Tribulus Terrestris gelten als eines der erfolgreichsten Sport-Supplemente. Bei den Rezensionen in Onlineshops wie Amazon sollte man allerdings vorsichtig sein. Solche Anbieter kaufen oft positive Rezensionen oder suchen sich Tester, denen sie ihre Produkte kostenfrei gegen eine positive Rezension zur Verfügung stellen. Manche Hersteller von Tribulus Terrestris Präparaten tun das möglicherweise auch.

Verlässlicher sind die Ergebnisse von unabhängigen Tribulus Terrestris Studien. Diese basieren aber nicht unbedingt auf menschlichen Probanden, sondern entstammen oft Labor- oder Tierversuchen. Nicht immer wird das klar ersichtlich, wenn die Ergebnisse solcher Studien als Bezug für den Wahrheitsgehalt werblicher Aussagen der Hersteller von Tribulus-Extrakten dienen.

Wer sollte Tribulus Terrestris nicht einnehmen?

Dass Tribulus Terrestris viele Frauen wegen der zu erwartenden Wirkungen Potenzsteigerung, Muskelzuwachs oder Prostata-Nutzen nicht interessiert, ist verständlich. Es kann aber durchaus sein, dass athletische Frauen sich davon eine vermehrte Muskelbildung und andere Vorteile erhoffen.

Tatsächlich weisen mindestens drei Studien darauf hin, dass auch Frauen von der Einnahme von Tribulus Terrestris profitieren können. Hier geht es allerdings um die Themen sexuelle Unlust, Wechseljahresbeschwerden und Unfruchtbarkeit. Nicht einnehmen sollten Tribulus Terrestris Frauen, die nachweislich schwanger sind oder ein Neugeborenes stillen.

Generell wird empfohlen, dass auch Männer, die blutverdünnende oder andere Herzmedikamente einnehmen, darauf verzichten sollten. Hier sind die Tribulus Terrestris Erfahrungen und die möglichen Tribulus Terrestris Nebenwirkungen anscheinend nicht positiv zu bewerten. Möglicherweise mindert die leicht entwässernde Wirkung der Tribulus-Extrakte die Wirkung solcher Medikamente.

Da zudem Tribulus Terrestris Erfahrungen vorliegen, die eine blutzuckersenkende Wirkung unter bestimmten Bedingungen zum Inhalt haben, sollten tablettenpflichtige Diabetiker nach Absprache mit dem behandelnden Arzt gegebenenfalls ihr Metformin-Präparat höher dosieren. Diese Tribulus Terrestris Nebenwirkung tritt aber nur unter bestimmten Bedingungen ein. Ob Tribulus Terrestris Frauen in den Wechseljahren hilft oder eher schadet, ist bisher nicht geklärt.

Die richtige Tribulus Terrestris Dosierung

Bei der Dosierung gilt zunächst das, was auf der Packung oder in der Packungsbeilage steht, als korrekt. Bei eigenmächtiger Überdosierung – zum Beispiel zwecks gesteigerter Muskelzuwächse oder erhoffter Potenzgewinne – sind die oben beschriebenen Tribulus Terrestris Nebenwirkungen zu erwarten.

Entscheidend für die optimale Tribulus Terrestris Wirkung ist aus Sicht der Bodybuilder und der Männer, die Tribulus Terrestris kaufen, der Gehalt an Saponinen. Mit Bezug auf diese sollte die Tribulus Terrestris Dosierung möglichst hoch ausfallen. Eine Dosis von 60 Prozent Protodioscin in einem Tribulus-Präparat gilt allgemein als effektiv. Während diverser Studien wurden Tagesdosen zwischen 450 und 1.000 Milligramm Tribulus Terrestris verabreicht. Diese Dosen gelten als die am häufigsten vorkommenden Tribulus Terrestris Dosierungen von entsprechenden Produkten im Handel. In einigen Studien wurden den Probanden aber auch sehr viel höhere Tagesdosen verabreicht.

Verabreicht werden die ebengenannten Tribulus Terrestris Dosierungen meistens in Form von Kapseln. Diese sollen oft morgens eingenommen werden. Kombinatorische Effekte werden häufig durch eine Beigabe von L-Carnitin, Maca, Zink oder Ginkgo Biloba-Extrakten erzeugt. Menschen, die Tribulus Terrestris kaufen möchten, sollten sich zuvor umfassend über Wirkungen, Risiken und Dosierungen informieren. Sinn und Unsinn von weiteren Zutaten sind zu hinterfragen.

Worauf sollten Verbraucher beim Kauf achten?

Männer, die Tribulus Terrestris kaufen, haben meistens aufgrund von Tipps anderer Sportler erstmals zu Tribulus Terrestris-Präparaten gegriffen. Es kommt auch vor, dass jemand einen Shop für Sport-Supplements aufsucht, oder bei der Suche nach einem Muskel- oder Potenz-Booster auf solche Präparate stößt.

Im Supplemente-Fachhandel sind generell höher dosierte Präparate zu finden als beispielsweise bei Amazon. Die Sport-Supplemente sind in Zusammensetzung und Dosierung insbesondere auf die speziellen Bedürfnisse von Athleten und Kraftsportler ausgerichtet. Beim Kauf von Tribulus Terrestris-Präparaten ist vor allem auf einen hohen Gehalt an Saponinen zu achten. Außerdem sollten keine unnötigen Füllstoffe enthalten sein, die nur den Preis erhöhen, aber keine Wirkung entfalten.

Das Vorkommen illegaler Substanzen oder dopingverdächtiger Hormone, Steroide und als Anabolika angesehener Substanzen in ausländischen Produkten in Kauf zu nehmen, rechnet sich letzten Eendes nicht. Erstens sind die Wirkungen im Körper auf lange Sicht unbekannt. Zweitens begeht der Sportler unter Umständen ein Dopingvergehen. Klüger ist es, in deutschen Landen hergestelltes Tribulus Terrestris kaufen zu wollen, das von einem seriösen Hersteller stammt.

Die Tribulus Terrestris Erfahrungen mit ausländischen Produkten sind auch bezüglich deren Reinheit, dem Gehalt an Schadstoffen und der hygienischen Anforderungen nicht besonders gut. Manchmal sind in ausländischen Sport-Supplements Zutaten enthalten, die in Deutschland nicht zugelassen sind.

Was kostet Tribulus Terrestris?

Die Preisspanne für Tribulus-Präparate ist sehr breit, wie jeder bei breit sortierten Anbietern wie Amazon sehen kann. Bereits ab 6,59 sind 120 Tribulus-Kapseln – eine gängige Standard-Menge – zu haben. Entscheidend sollte aber nicht der Preis des Produkts sein, sondern dessen Qualität. Diese ergibt sich aus dem Saponingehalt.

Ein interessanter Hinweis sind die Kundenwertungen, wobei allerdings Profi-Tester-Bewertungen von echten Kunden unterschieden werden sollten. Im Schnitt liegen die Preise für hochwertigere Produkte zwischen 15 und 25 Euro für 120 Kapseln. Als Grundregel gilt: Je mehr andere Zutaten enthalten sind, desto teurer ist der eigentlich relevante Inhalt.

Welche Studien gibt es zum Thema?

Diverse Studien zu Tribulus terrestris liegen bereits vor. Auffallend ist, dass nichts von dem, was Sportler über Tribulus Terrestris-Präparate für wahr halten, bisher mit wissenschaftlichen Methoden bewiesen werden konnte.

In einer Studie verabreichten die Studienleiter Rugby-Spielern in einer Placebo kontrollierten Doppelblindstudie jeden Tag 450 Milligramm Tribulus Terrestris. Zugleich ließ man die Sportler fünf Wochen lang einem ausgeklügelten Trainingsprogramm folgen. Normalerweise hätte also nach dieser Zeit ein Zuwachs an Muskulatur, Kraft und Potenz sowie ein Abbau an Körperfett erfolgen müssen. Das war aber nicht der Fall. Die Placebo-Gruppe und die Tribulus-Probanden hatten exakt die gleichen körperlichen Merkmale wie vorher. Auch der Testosteronspiegel blieb unverändert.

Kritisch anzumerken ist: Viele der bisher vorliegenden Studien sind allerdings nur mit einer geringen Teilnehmerzahl und über eine kurze Zeit von vier bis acht Wochen vorgenommen worden. Beispielsweise verabreichte man in einer anderen Placebo kontrollierten Doppelblindstudie 15 Probanden über acht Wochen je 3,2 Milligramm Tribulus Terrestris je Kilogramm Körpergewicht. Beim sportlichen Begleitprogramm konnten bei beiden Gruppen keine Leistungssteigerungen festgestellt werden.

Lesetipp: Aus der ayurvedischen Medizin ist Ashwagandha bekannt. Hier erfahren Sie, worum es sich dabei handelt.

Viele Studien sind weder Langzeitstudien, noch hatten sie eine ausreichend große Probandenzahl. Oft sind keine Placebo-gestützten Doppelblindstudien unternommen worden, sondern Studien, die wegen mangelnder Gegenkontrolle durch eine Kontrollgruppe eine zu geringe Aussagekraft hatten. Zudem sind die Auftraggeber und deren Interessen an den Ergebnissen der Studie oft unklar.

Eine interessante Frage ist auch, wie viele der vorliegenden Studien Alibi-Studien eines Herstellers mit entsprechend einseitigen Fragestellungen waren, und wie viele andere gerade die Wirkungslosigkeit von Tribulus Terrestris belegen sollten. Als wissenschaftlicher Laie kann niemand solche Hintergründe durch quellenkritisches Lesen der Studieninhalte aufdecken.

Mehrere Studien befassten sich mit der Wirkung, die Tribulus Terrestris auf Frauen hat. Eine Placebo kontrollierte Studie mit achtzig unfruchtbaren und in den Wechseljahren befindlichen Frauen ergab, dass die Ovulation, die Libido und die Wechseljahresbeschwerden sich bei Dosen von 500 – 1.000 Milligramm Tribulus-Extrakt verbesserte. 2016 ergab eine weitere Frauen-Studie, dass Frauen mit Wechseljahresbeschwerden mit 750 Milligramm Tribulus-Extrakt nach 90 Tagen über größeres Wohlbefinden, häufigere Orgasmen und mehr sexuelle Lust berichteten.

Eine iranische Doppelblindstudie mit Placebo-Kontrollgruppe wurde an 60 sexuell desinteressierten Frauen durchgeführt. Durch eine ungewöhnlich hohe Tagesdosis von 5.250 Milligramm Tribulus-Extrakt mit 60 Prozent Protodiosci-Gehalt konnten bei vielen Teilnehmerinnen gesteigertes sexuelles Interesse und geringere Schmerzen beim Verkehr erreicht werden. Welches Interesse hinter dieser Studie stand, kann man sich denken. Kritisch zu sehen ist auch die enorm hohe Dosis Tribulus-Extrakt, die den Frauen verabreicht wurde.

Abschließende Worte

Viele Kunden, die Tribulus Terrestris kaufen, stammen aus dem sportlichen Bereich. Sie schwören auf Tribulus Terrestris Präparate und teilen ihre Tribulus Terrestris Erfahrungen oft im Netz. Daher finden sich in entsprechenden Foren oder sozialen Netzwerken zahlreiche Tipps und Kommentare zum Thema.

Viele Konsumenten von Tribulus-Präparaten berichten, dass die Tribulus Terrestris Wirkung überzeugend sei – auch wenn das eine Aussage ist, die entgegen aller bisher vorliegenden Studien mit seriösen Studienbedingungen steht. Doch wie bereits gesagt, mangelt es bisher an seriösen Langzeitstudien mit ausreichenden Probandenzahlen und einer präzisen Fragestellung. Vermutlich mangelt es der Medizinindustie auch an echtem Interesse, solche Studien überhaupt durchzuführen. Nahrungsergänzung unterliegt der Kontrolle der Lebensmittelindustrie, nicht aber der der Medizinindustrie.

Dass Tribulus Terrestris beim Bodybuilding eine große Rolle spielt, wurde bereits gesagt. Insbesondere die Hersteller von Sportsupplementen betätigen sich als die wichtigsten Fürsprecher für die angenommenen Wirkungen des Tribulus Terrestris-Extraktes. Sie bieten diesen oft in hohen Dosierungen und in Kombinationen mit anderen Zutaten an, die die Wirkung befördern sollen. Zugleich wird anderen Sportler-Präparaten, die dem vermehrten Muskelaufbau dienen, Tribulus Terrestris-Extrakt beigefügt, um die Wirkung der Hauptzutaten zu steigern.

Dass Tribulus Terrestris die Potenz steigern soll, sehen insbesondere die Kraftsportler als interessant an. Ihnen sagt man schon seit Jahren nach, dass die Muskelmasse zulasten der Potenz aufgebaut wird. Je intensiver trainiert wird, desto mehr männliche Potenz wird durch die erworbene Muskelmasse verkörpert. Oftmals erweisen sich aber die ungesunde Lebensweise, die allein dem Muskelaufbau dient, und die Einnahme zahlreicher Präparate als Gegenspieler gegen ein gesundes Interesse an Sexualität.

Zudem sind Potenzprobleme heute schon bei sehr jungen Menschen festzustellen. Ob daran nun die Hormone in Fleisch und Milchprodukten Schuld sind oder nicht, ist bisher nicht geklärt. Auf jeden Fall kann sich jedes Produkt, das mehr Potenz verspricht, großer Beliebtheit sicher sein. Inwieweit Tribulus Terrestris der Prostata dient, kann bisher mangels entsprechender Untersuchungen nicht festgestellt werden. Klar ist aber, dass Tribulus Terrestris keine Nebenwirkung entfaltet, außer bei Überdosen. Nur bei Diabetes konnte eine Wechselwirkung mit dem Medikament „Metformin“ festgestellt werden.

Wie Tribulus Terrestris Frauen nützen könnte, bedarf weiterer Studien mit klaren Fragestellungen. Bei der oben genannten iranischen Studie wurde eine überdurchschnittlich hohe Dosis Tribulus-Extrakt verabreicht. Diese ist kritisch zu bewerten, weil deren Langzeitwirkungen vollkommen unklar sind.

Üblicherweise wird Tribulus Terrestris kurmäßig über mehrere Wochen eingenommen. Wie lange die vermeintlichen oder tatsächlich auftretenden Effekte nach Kur-Ende anhalten, ist unklar. Unklar ist auch, ob Bodybuilder sich immer an die kurmäßige Einnahme halten oder nicht. Abschließend kann festgestellt werden: Solange keine seriösen und wissenschaftlich haltbaren Studien zum Thema vorliegen, kann auch nicht bewiesen werden, dass nach der Einnahme von Tribulus Terrestris-Extrakt keine Wirkung eintritt.

Zudem ist zu beachten, dass Nahrungsergänzung in der Regel eine längere Anlaufzeit benötigt, bis die Wirkstoffe sich im Körper anreichern und wirksam werden. Die spannende Frage ist, ob die empfohlenen kurmäßigen Einnahmezeiträume bisher einfach zu kurz gewählt werden. Es bedarf also internationaler Studien, die über längere Zeiträume als die bisher gewählten, weitere Beobachtungen und Analysen erlauben. Am Ende fehlt es vor allem an Langzeit-Studien über mehrere Jahre, um zu aussagefähigen Daten zu kommen.

Hohe Probandenzahlen dürften durch die Bodybuilder-Szene machbar sein. Zudem hat gerade diese Szene ein gesteigertes Interesse an solchen Studien. Viele Kraftsportler würden sich vermutlich bei seriösen Studienbedingungen als Probanden zur Verfügung stellen. Bis dahin ist weder gesichert, dass Tribulus Terrestris-Extrakte in der beschriebenen Weise wirken – noch, dass sie nicht wirken. Insofern sind die derzeit vorliegenden Studienergebnisse nicht als relevant genug zu betrachten.


2 Responses

Leave a Reply